Freiheit und Unabhängigkeit

Unabhängigkeit – Autonomie

Unabhängig sein von Allem, bestimmen können nach Lust und Laune und sich selbst als autarke Einheit verwalten und so leben: eine klasse Vorstellung und ein Ziel, worauf es sich hinzuarbeiten lohnt. Das geht aber nicht von heute auf morgen, oder zumindest nur in den seltensten Fällen.

Wenn jemand eine größere Menge Geld bekommt und dieses gewinnbringend anlegt, hat er die Chance, unabhängig von Allem zu werden. Unabhängig vom Job, vom Einkommen, von der Meinung anderer Leute, von der Rente, von sonstigen Versorgungen – einfach von Allem. Das muss aber gut geplant sein, denn sonst ist in den meisten Fällen das Geld irgendwann wieder weg.

Das Spannende ist, egal wie man das Blatt dreht und wendet, ohne finanzielle Unabhängigkeit ist keine richtige Unabhängigkeit oder Autonomie möglich.

Ich habe mir als Ziel gesetzt, mit 50 Jahren nicht mehr arbeiten zu „müssen“, sondern zu dürfen. So sieht meine Form der Unabhängigkeit aus. Das bedeutet auf der einen Seite, dass mein Lebensstandard von meinem Gesparten oder von passiv fließendem Einkommen getragen wird und auf der anderen Seite, dass ich mit freiwilliger Arbeit sogar noch einen Bonus oben drauf bekomme.

Ich gebe zu, mit 50 Jahren dieses Ziel erreichen zu wollen, ist ambitioniert. Aber es gibt Menschen, die schaffen es wesentlich früher. Dann gibt es Menschen, die es mit 67 Jahren schaffen. Und zum guten Schluss gibt es solche Menschen, die es nie schaffen.

Wie auch immer, für die wenigsten gestaltet sich dieser Weg einfach. Daher muss man sich intensiv mit Geld und Finanzen auseinandersetzen. Hinzukommt, dass diese Unabhängigkeit sich niemals von alleine einstellt! Man muss für seine Unabhängigkeit was tun!

Ein Ziel des Lebens muss die Unabhängigkeit sein, denn sonst sind Sie irgendwann, spätestens als Rentner, von Allem und Jedem abhängig – insbesondere wegen der engen finanziellen Verhältnisse, wie eine kleine Geschichte über die „New-Age-
Rentner“ am Ende meines Buches „Werte schaffen – Werte schützen“ zeigt.

Doch wie lernt man den richtigen Umgang mit Geld? Meistens sind Eltern oder Verwandte Vorbilder – nicht immer ist das von Vorteil. Wenn Eltern nicht mit Geld umgehen können, wie sollen es die Kinder lernen? Geldausbildung steckt noch völlig in den Kinderschuhen. Es gibt auch viele Ratgeber zum Thema Finanzen, aber die meisten davon setzen ein gewisses Grundwissen voraus.

Ich möchte Ihnen an dieser Stelle mein neues Buch „Werte schaffen – Werte schützen“ an die Hand geben. Sicher nicht, um Ihnen unbedingt ein Buch verkaufen zu wollen. Sondern deshalb, weil ich mir dessen sehr bewusst bin, dass der Umgang mit Geld nicht früh genug gelehrt werden kann. Daher habe ich in meinem Buch die Grundthemen der persönlichen, privaten Finanzwelt in einfachen Worten aufgezeigt. Der finanzielle Hintergrund für das eigene, kleine private Familienunternehmen, Ihren Haushalt.

Mir ist es wichtig, dass auch Sie die gewünschte finanzielle und somit persönliche Unabhängigkeit erreichen.

*Ein Teil des Erlöses von jedem verkauften Exemplar dieses Buches wird an den Kinderhospizdienst Ruhrgebiet gespendet. Im Namen der Kinder bedanke ich mich für Ihre Entscheidung, das Buch zu erwerben!

Sichere Dir jetzt die Finanzschule zum Vorteilspreis

für halloBO Leser!

Finanzschule

92 Seiten Arbeitsheft, Online-Videokurs mit 20 Lehrvideos, Arbeitsmaterial, Checklisten und Übungen

Jetzt für 9,90 € statt für 29,90 € bestellen, inkl. Porto und Verpackung

Ja, ich möchte die Finanzschule zum Vorteilspreis von 9,90€ haben

13 + 6 =