In dieser Woche drücken mir die Ereignisse in unserer Nachbarstadt Herne schwer auf´s Gemüt. Ein kleiner, 9-jähriger Junge wird von einem 19 jährigen, wahrscheinlich aus Spaß – die Hintergründe sind zu diesem Zeitpunkt noch nicht klar – ermordet. Das ist so übel, so sinnlos, so nah! Krank – einfach krank. Was kann der kleine Kerl dem schon getan haben, das es so kommen musste? Ich vermute mal, er war einfach zur falschen Zeit am falschen Ort. Mich macht das traurig und alle, die mich in dieser Woche gesehen haben, haben gemerkt, dass mich das beschäftigt.

Wenn man selbst Vater von kleinen Kindern ist, nimmt einen das Schicksal des kleinen Jungen mit. Ich leide irgendwie mit den Eltern mit, wobei ich mir gar nicht vorstellen mag, wie es da jetzt zugeht. Ich bin betroffen, frage mich ständig, warum dieser Typ das gemacht hat. Mir fällt es schwer in Worte zu fassen, was genau mich daran beschäftigt. Mir tut der kleine Kerl einfach nur leid.

Gerade huschen die Eilmeldungen durch das Netz, dass der Kerl gefasst wurde und es wahrscheinlich noch mehrere Opfer gab. Zum jetzigen Zeitpunkt meines Schreibens, 22.19 Uhr, ist noch nichts offiziell bestätigt worden, oder ich habe es noch nicht mitbekommen.

Ein durchatmen geht durchs Haus….hoffentlich ist dieser Irre wirklich derjenige, der geschnappt wurde und kommt nie, nie wieder frei.

Wie wertlos kann der Mörder das Leben, das Leben eines Kindes erachten? Wie grausam, mitleidslos, kalt, brutal muss man sein, um überhaupt an eine solche Tat zu denken? Das Leben ist das wertvollste, was wir haben! Und der tritt es einfach aus…..

Ruhe in Frieden kleiner Mann!